Wolfgang Fräger
Wir über uns Biografie Exponate Kontakt Aktuelles Impressum Datenschutz

 

Wolfgang Fräger

Wolfgang Fräger

1923

in Bergkamen geboren
1940-1942 Studium an der Werkkunstschule Dortmund
1942-1947 Wehrdienst und Kriegsgefangenschaft
1947-1949 Wiederaufnahme des Studiums an der Werkkunstschule Dortmund
seit 1949 Tätigkeit als freischaffender Maler,Graphiker und Bildhauer
1951 "Kunstpreis Jung Westfalen" für Westfalen
1952 1. Preis der "Dankspende des deutschen Volkes"
1952-1958 Studienaufenthalte in Paris, Amsterdam, Schweden
1959-1961 Stipendium der Aldegrever-Gesellschaft
1968 Portraitsendung im ZDF Magazin „Aspekte"
1972 „Spaß mit Grafik” Gutenberg-Museum, Mainz
1979 Stipendium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe in Gotland, Schweden
1982 Grafik-Workshop für das Goethe-Institut-Nairobi im Rahmen der Bundesumweltwoche
1983 Wolfgang Fräger stirbt im 60. Lebensjahr
Wissenswertes